Home - muestair.ch
live

Jetzt

Aktion Lebendiges Kloster: Helfen Sie mit, das karolingische Fresko in der Klosterkirche zu erhalten.

11. Oktober 2014

Tag der Romanik (mit Blick zur karolingischen Architektur und Kunst)

2013

2013

Priorin Domenica Dethomas übernimmt die Führung des Konvents

2007

2007

erscheint der Freskenband über die Klosterkirche

2009

2003

Eröffnung des Klostermuseums im Plantaturm

1983

1983

Aufnahme des Klosters St. Johann in die Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten

1969

1969

Gründung der Stiftung Pro Kloster St. Johann in Müstair

1947

1947 bis 1951

Freilegung der Wandmalereien in der Klosterkirche

1894

1894

Entdeckung der karolingischen Fresken in der Klosterkirche

1810

1810

Die Abtei wird zum Priorat

1799

1799

Franzosen besetzen das Kloster

1758

1758

Bau der Gnadenkapelle für die Heiligblutreliquie

1751

1751

Äbtissin Katharina Hermanin von Reichenfeld errichtet ihre Wohnräume, heute als Gästerefektorium dienend

1676

1676

Das Albertiszimmer entsteht, heute Gästesuite

1642

1642

Das Fürstenzimmer wird gebaut

1630

1630

Äbtissin Ursula Karl von Hohenbalken errichtet ihre Abtei

1528

1528

Klosterkirche wird Pfarrkirche, der Kirchturm wird gebaut

1512

1512

Äbtissin Barbara von Castelmur lässt ihre Abtei errichten

1499

1499

Die Calvenschlacht hinterlässt Spuren auch im Kloster

1492

1492

Äbtissin Angelina Planta lässt das spätgotische Gewölbe und die Nonnenempore errichten

1394

1394

Abbildungen im Klosterurbar, Stifter Karl der Grosse und Klosterpatron Johannes der Täufer

1210

1210 bis 1230

Das Wunder der Heilig-Blut-Hostie

12. Jh

Mitte 12. Jh

Das ursprüngliche Männerkloster wird zum Frauenkloster, die Apsiden in der Klosterkirche werden im romanischen Stil ausgemalt

1035

1035

Bischof Norpert lässt die Bischofsresidenz bauen

785

960

Bischof Hartpert lässt einen Wohn- und Wehrturm errichten, heute Museum

800

um 800

Ausmalung der Klosterkirche

785

785

Älteste noch tragende Balkendecke Europas in der Heiligkreuzkapelle

775

775

Gründung des Klosters St. Johann