1499: Die Calvenschlacht hinterlässt auch Spuren im Kloster

Wiederaufbau durch Äbtissin Angelina Planta

In der Calvenschlacht, dem Krieg zwischen den Bündnern und den Tirolern, wurde das Kloster in Brand gesteckt und Äbtissin Angelina Planta hatte viel Wiederaufbauarbeit zu leisten. Sie liess die begonnene Verstärkung der Klostermauern und der Tortürme beenden, den Kreuzgang ersetzen, den Nordtrakt auf drei Geschosse erhöhen, einen Stall in der Nordwestecke der Klosteranlage errichten und nicht zuletzt den Plantaturm neu ausbauen.

Plantaturm ist älter als Angelina Planta

Die prägnante Handschrift der Äbtissin Angelina Planta gab dem Turm den Namen. Erst in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts, als man den Turm archäologisch erforschte, entdeckten die Wissenschafter dank der Jahresringdatierung, dass der Plantaturm aus dem 10. Jahrhundert stammt.