28. January 2014

Benediktinerinnen von Müstair feiern ihren Klostergründer

Jedes Jahr am 28. Januar feiern die Nonnen von Müstair Karl den Grossen, ihren Klostergründer.

Im Kloster Müstair trifft man immer wieder auf Karl den Grossen. In der Kirche steht die älteste Monumentalstatue des Kaisers, im Klostermuseum ist eine barocke Skulptur zu sehen. Im Urbar aus dem 14. Jahrhundert wird Karl der Grosse als Gründer mit einem Kirchenmodell abgebildet, im Gemälde im Südhof trägt er ebenso ein Kirchenmodell; allerdings handelt es sich hier um den Dom von Aachen.

Die Nonnen von Müstair fühlen sich ihrem Gründer sehr verbunden. Jedes Jahr an seinem Todestag, dem 28. Januar, feiern sie ein kleines intimes Fest zu seinen Ehren.

Der Artikel anbei entstand im Januar 2010 und erschien in der Talzeitschrift mas-chalch

2014 jährt sich der Todestag Karls des Grossen zum 1200sten Mal. Das Gedenkjahr ist Anlass für viele Feierlichkeiten, Veranstaltungen und verschiedene Anlässe.

Hier geht es zum Artikel in deutscher Sprache

… und hier finden Sie den romanischen Text