Ziele der Stiftung Pro Kloster St. Johann in Müstair

Hauptziel der Stiftung ist es, Finanzmittel der öffentlichen Hand und private Geldquellen wie Spenden oder Vermächtnisse für eine fachgerechte Restaurierung und eine zweckmässige Erneuerung der Klosteranlage einzusetzen. Der Anteil der Privatfinanzierung fällt dabei seit längerem stark ins Gewicht. Mit einer stets grossen Anklang findenden Postkartenaktion, welche die frühere Priorin Pia Willi begründete, und weiteren Aktivitäten trägt auch die Klostergemeinschaft wesentlich dazu bei, die finanziellen Belange auf eine feste Basis zu stellen.

Mit Blick auf die Erreichung dieser Ziele nimmt die Stiftung strenge Rücksicht auf das Klosterleben. Im Weiteren arbeitet sie eng mit kirchlichen Instanzen wie dem bischöflichen Ordinariat Chur und der Wissenschaft sowie mit eidgenössischen, kantonalen, regionalen und lokalen Instanzen zusammen.

Während die Stiftung die hauptsächlichen Akzente ihrer Tätigkeit auf Finanzmittelbeschaffung und Koordinationsaufgaben setzt, befasst sich die Baukommission – ein gemeinsames Organ von Stiftung und Kloster – mit allen baulichen Erneuerungs- und Restaurierungsarbeiten. Für die Detailplanung und die praktische Umsetzung ist Geschäftsführer der Stiftung - zurzeit Ulrich Veith – zuständig.