09. Dezember 2017

Zwei "verborgene" Marienstatuen mit Kind

zu sehen im Rahmen des Weihnachtsverkaufes von Müstair am Samstag, 9. Dezember 2017 um 14 Uhr

Eine gotische Muttergottes und eine schwarze Einsiedlermadonna aus dem Bestand des Klosters St. Johann werden der Öffentlichkeit vorgestellt

Die gotische Muttergottes stammt ursprünglich aus Santa Maria im Münstertal und wurde im Jahr 2016 von der Stiftung Pro Kloster St. Johann mit Unterstützung der Im Obersteg Stiftung erworben und in die Val Müstair zurückgeholt. Sie ist im Klausurbereich des Klosters untergebracht und wird zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Die Einsiedlermadonna aus dem 18. Jh. mit ihren prunkvollen Kleidern war in der Einsiedlerkapelle aufgestellt, bevor diese 1994 zur heutigen Rosenkranzkapelle umgebaut wurde. Mit der Präsentation unserer „schwarzen“ Muttergottes knüpfen wir an die zur Zeit laufende Ausstellung zum Kloster Einsiedeln im Landesmuseum in Zürich an.

 

Samstag, 9. Dezember 2017
14 Uhr – Treffpunkt Klosterladen
Führung durch: Dr. Patrick Cassitti, wissenschaftlicher Leiter
Benediktinerinnen Sr. Clara Cavigelli und Sr. Pia Willi, Subpriorin
Dauer: ca. 45 Minuten
Eintritt: freiwillige Spende

Klosterladen von 10-12 und 13.30 – 16.30 Uhr geöffnet.
10% Rabatt auf das gesamte Sortiment (Ausnahme: Aktionen)
Tee und Kekse aus der Klosterküche.