09. September 2016

Jürg Goll wird Ehrenprofessor der Donau-Universität in Krems, Österreich

Leiter der archäologischen Forschung im Kloster Müstair erhält die Ehrenprofessur.

Für sein besonderes Engagement an der Universität für Weiterbildung hat die Donau-Universität Krems am 8. September 2016 Jürg Goll die Ehrenprofessur verliehen. Als sichtbares Zeichen für aussergewöhnliche Leistungen in Lehre und Forschung und die enge Verbundenheit mit der Universität bezeichnete der Rektor der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, die Auszeichnung bei der Begrüssung.

Dr. phil. Jürg Goll ist seit 1987 Leiter der archäologischen Forschungen und Site-Manager des Klosters St. Johann in Müstair, UNESCO Welterbe. Er ist ebenso Direktor des Ziegelei-Museums in Cham.

Univ.-Prof. Christian Hanus sprach in seiner Laudatio über Jürg Goll als einen der weltweit führenden Wissenschaftlern im Feld der Bauforschung und Baudokumentation mit besonderem Fokus auf Denkmale des Mittelalters und der Neuzeit. Seit 2008 ist er ausserdem in die Lehre und Forschung am Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems eingebunden und bringt seine Innovationskraft und seinen großen - auch praktischen Erfahrungsschatz im Bereich des Welterbes in die Lehre ein, so sind auch Master-Thesen von AbsolventInnen aus seinem Lehr- und Forschungsgebiet einschlägig publiziert.

Das gesamte Team rund um das Kloster St. Johann sowie der Konvent freuen sich mit Jürg Goll über diese verdiente Anerkennung. Herzliche Gratulation!